Perspektivenwechsel – Praxisübergabe

Perspektivenwechsel – Praxisübergabe

Sich in die Perspektive des Gegenübers zu versetzen ist eine Stärke, die Ihnen sowohl bei der Existenzgründung, wie auch bei der Praxisabgabe befähigt das passende Puzzlestück zu finden.

Harte Faktoren wie der Standort, die Umsatzzahlen, die Größe der Praxisräumlichkeiten, die Anzahl der Behandlungsstühle, das Alter des Mobiliars oder ein eingespieltes Praxisteam bilden nüchtern betrachtet die Auswahlkriterien für Ihr Gegenüber.  Effektiv, sind dies jedoch Ihre Alleinstellungsmerkmale.

Sobald eine Praxisabgeberin um Ihre Stärken, bzw. sich den Alleinstellungsmerkmalen Ihrer Praxis, bewusst ist und eine Existenzgründerin um Ihre Wünsche weiß, kann die Suche nach dem passenden Puzzlestück beginnen.

Allerdings bedarf dies eine ehrliche und aufwendige Selbstanalyse auf beiden Seiten. Kriterien wie Außenwirkung, Onlinepräsenz, technische Ausstattung, Umgang mit der Digitalität in der Praxis und der Blick in die Praxiskennzahlen werden hier meist ausschließlich bei der Auswahl zur Hilfe genommen.

Überdies hinaus spielt jedoch auch die Besteuerung einer Praxisveräußerung, das aktuelle Steuerrecht und die Gestaltung von Praxisübernahmeverträge eine wichtige Rolle.

Beide Parteien haben hier die Pflicht sich vorab über diese Modalitäten zu informieren. An dieser Stelle kann Ihnen eine Wirtschaftsberatung einen umfangreichen Überblick verschaffen.

Eine Existenzgründerin kann sich über die folgenden Fragen Ihrem Anforderungsprofil einer geeigneten Praxis oder Kooperationsform nähern:

  • was will ich?,
  • was kann ich?
  • und  wo sehe ich mich in 10,15,20 Jahren.

Nicht immer ist die moderne, technisch hochwertig ausgestattete Praxis dann genau das gesuchte Puzzlestück. Frauen handeln eher kaufmännisch vorsichtig und verzichten deshalb auf größere Investitionen zu Beginn der Selbständigkeit, um im Gegenzug klein zu starten und dann entsprechend zu wachsen. In diesem Fall wäre eine Praxis mit Ausstattungs-und Umsatzpotentialen interessant.

Heutzutage stehen durch Neuregelungen des Vertragsänderungsgesetzes (z.B. keine Pflicht zur Selbständigkeit, attraktive Angestelltenverhältnisse durch das Vorhandensein größere Praxisstrukturen, wie z.B. Zweigpraxen oder zahnärztlichen Medizinischen Versorgungszentren) der Zahnärztin sinnvolle alternative Karrierewege zur Selbständigkeit zur Verfügung. Auch die Übernahmen von Einzelpraxen sind grundsätzlich rückläufig. Die Vermutung liegt nahe, dass auf Grund der Familienplanung hier größere Praxisstrukturen oder das Verbleiben in einem Angestelltenverhältnis angestrebt werden.

Die Vereinbarkeit von Familie und Karriere ist in der heutigen Übernehmergeneration ein großes Thema, welches sehr individuell von Frau zu Frau gestaltet wird. Diejenige Frau, die sich nun auf die Suche nach einer Praxis oder einem passenden Standort begibt, hat sich bereits für eine Parallelität beider Lebensziele entschieden. Nun gilt es vor Ort eine Umsetzung dieser Pläne zu erzielen. Über eine Wirtschaftsberatung im Rahmen des Findungsprozesses können Lösungsansätze gemeinsam entwickelt werden.

Um sich als Praxisabgeberin passend zu präsentieren, bedarf es eine professionelle Praxisbewertung, die die Alleinstellungsmerkmale verdeutlicht und der Existenzgründerin auf den ersten Blick alle wichtigen Fakten nennt:

  • Vorteile des Standorts
  • Stand der technischen Ausstattung
  • Anzahl der Behandlungszimmer
  • Patientenzahl, Patienten nach Umsatzsparten
  • Umsätze, Kosten, Gewinne der letzten 3 Jahre

Sie haben Ihre Praxis geformt und werden auch Ihre Handschrift dort hinterlassen. Aus diesem Grund wird eine Übernehmerinnen, die Ihnen auf Anhieb unsympathisch ist wahrscheinlich auch Ihren Patienten unsympathisch sein. Dies gilt auch aus der Perspektive der Existenzgründerin. Aus diesem Grund zählt hier der persönliche Kontakt im Rahmen der Findungsphase.

Ohne Sympathie, Empathie und eine Portion psychologischem Geschick gestaltet sich die Suche der geeigneten Praxis oder der geeigneten Übernehmerin sehr schwer. Schärfen Sie Ihren Blick für die Perspektive des Gegenübers!

Erstellen Sie sich ein Suchprofil, bevor Sie auf die Suche gehen und bereiten Sie sich mit Hilfe Ihrer Berater für eine harmonische Übernahme vor.