Praxissanierung, Strategische Praxisabgabe und Praxisvermittlung

Praxissanierung, Strategische Praxisabgabe und Praxisvermittlung

Der Gesundheitssektor unterliegt einem steten Wandel.

Zahnärzte sind unternehmerisch gefordert, sich aus der Anonymität austauschbarer Praxen zu lösen, um auch bei zunehmendem Wettbewerb wirtschaftlich und erfolgreich zu handeln.

Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen, Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen und erhöhter Konkurrenzdruck bedrohen die Existenz. Umso mehr sind unternehmerisches Denken, eine sorgfältige geplante wirtschaftliche Basis sowie strategische Flexibilität und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem gefordert.

Für die sorgfältige Planung und die strategische Flexibilität sind die komplexen Zusammenhänge der Betriebswirtschaftslehre dabei von unschätzbarem Wert.

Daher ist für mich völlig unverständlich, dass es im Zahnmedizinstudium keinen Lehrauftrag – mindestens für die betriebswirtschaftlichen Basics – gibt.

Die approbierten Zahnärzte werden nach der Vorbereitungszeit ins Berufsleben entlassen, sie gründen ihre eigenen Praxen, oder übernehmen bestehende Praxen.

Und bereits hier unterlaufen in der Regel schwerwiegende Fehler:

  • Zu viel für die eigene Praxis bezahlen
  • viel zu früh; zu hoch darin zu investieren
  • Kauf und Investitionen schlecht finanziert mit schlechtem oder fehlendem Berater
  • mangelhaftes Praxismanagement, kein Praxiscontrolling, ohne Positionierung und wirksame Marketingmaßnahmen

Selbstverständlich führen auch andere Dinge zur ‘Schieflage’, wie z.B. fällige Unterhaltszahlungen nach Scheidungen etc.

Sie haben es in der Hand. Lassen Sie uns gemeinsam in einem kostenlosen Analysegespräch sehen, wie ich für Sie aktiv sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.