190228 ZND-Regionalpartner Dentallabor Gibisch GmbH als Co-Aussteller

ZND-Regionalpartner Dentallabor Gibisch GmbH als Co-Aussteller auf der IDS

Der Zahnärztinnen Netzwerk Regionalpartner Dentallabor Gibisch GmbH mit Hauptsitz in Mering und regionaler Ansprechpartner für die Regionen Augsburg und München präsentiert zusammen mit der GSTS Innovation GmbH ein völlig neues, patentiertes Zahnseidesystem auf der IDS Köln 2019. Wie das Unternehmen selbst sagt, handelt es sich hierbei um eine „(R)evolution des Zahnseidesystems“.

Revolutionär an dieser patentierten Erfindung ist nicht nur die einfache Handhabung und das außergewöhnliche Design, sondern vor allem die breitgefächerte Anwendermöglichkeit. Das System eignet sich sowohl zur Verwendung bei Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren wie auch erstmalig bei Kleinkindern, Kindern und in der Alterszahnheilkunde (Pflegepersonal).

Den praxiserfahrenen Querdenkern Dr. Tomás Schäfer (Zahnarzt) und Stefan Gibisch (ZTM) ist es gelungen, durch anwenderorientierte Produktentwicklung ein System zu entwickeln, das von allen Altersgruppen verwendet werden kann und sich ohne großen Mehraufwand in die tägliche Mundhygiene integrieren lässt. Es basiert auf einem völlig neuen Ansatz, da man sich von der Handhabung der konventionellen Zahnseide, sowie dem marktüblichen Hebelsystem gelöst hat.

Das innovative Ringsystem erzielt durch seine konkurrenzlose Taktilität eine kinderleichte Handhabung und minimiert das Verletzungsrisiko des Zahnfleisches. Es funktioniert durch Zuhilfenahme der Fingerkuppe, dem Organ mit dem höchsten Tastsinn. Die Wahrnehmung des Tastsinns erfolgt über Mechano,- Thermo- und Nozirezeptoren. Ihre Dichte ist an der Fingerkuppe am größten. Dies ermöglicht eine Differenzierung feiner Strukturen und optimale Drucksensorik.

Das System besteht aus zwei voneinander getrennten Komponenten: aus dem Schlitten (1) mit der entsprechenden Zahnseide und aus einem Ringgrundkörper (2) zur Steuerung und Handhabung bei Anwendung. Die Verbindung beider Komponenten geschieht über einen Drehmechanismus, welcher gleichzeitig in seiner finalen Stellung die Zahnseide spannt und den Schlitten sichert. Das Vorspannungssystem der Zahnseide erzeugt dabei gleichbleibende Spannung, die ein einzigartiges, sensitives Gefühl vermittelt. In Verbindung mit einem individuellen Tiefenanschlag in Form eines Aufbissstops, wird die Verletzungsgefahr der Gingiva auf ein Minimum reduziert.

Unterschiedlich große Ringaufsätze und dazugehörige Schlitten bieten jedem Kunden die passende Konfiguration seines Reinigungsgerätes.

Zur Herstellung der Schlitten mit dem extrem geringen Gewicht von 0,6 g können handelsübliche Kunststoffe oder auch kompostierbare Biokunststoffe verwendet werden – ein wichtiger Beitrag zum globalen Umweltschutz.

Sie finden diese Neuheit und das Team von GSTS Innovation GmbH auf der IDS Köln 2019 in der Halle 05.2., Stand A-061.